Beauci-Forum
Homeseite Private Nachrichten Registrierung Suche Häufig gestellte Fragen

Beauci-Forum » Gesundheit & Krankheit » Medizin » Ektopische Urether beim Beauceron » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Ektopische Urether beim Beauceron
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
katrin katrin ist weiblich
Graue Eminenz

images/avatars/avatar-2624.jpg

Beiträge: 14.081

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Genau sowas meine ich. Da wird irgendwo was aufgeschnappt, nicht verstanden, aber fleißig weitergereicht. So entstehen Gerüchte und Hoaxe.
20.11.2017 01:05 katrin ist offline E-Mail an katrin senden Beiträge von katrin suchen Nehme katrin in deine Freundesliste auf
Bergers Bergers ist weiblich
Rudelmitglied

images/avatars/avatar-2996.png

Beiträge: 3.582

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Darum habe ich nachgefragt.

Ich will es verstehen, das kann man aber nur, wenn man nachfragt, ob da ein Zusammenhang besteht. Der Rüde hatte ein massives Nierenproblem...aber welches?
Es steht ja nicht dabei, dass alle Hunde auf eU untersucht wurden. Ich habe nur von dieser einen aus BirgitsPosting gelesen.

Ich bin kein Züchter oder Deckrüdenbesitzer, somit bekommt man nicht richtig mit, was auf den Züchtertagungen besprochen wird...oder erst Monate später.

Ich wusste z.b. nicht, dass seit Jahren bei der Wurfabnahme auf Auffälligkeiten bzgl. EU geachtet wird. Das habe ich nur erfahren, weil ich gefragt habe.

Wenn das nicht gewünscht ist, dann sagt das ruhig.
20.11.2017 10:00 Bergers ist offline E-Mail an Bergers senden Homepage von Bergers Beiträge von Bergers suchen Nehme Bergers in deine Freundesliste auf
Helene Helene ist weiblich
Rudelchefin

images/avatars/avatar-2990.jpg

Beiträge: 23.142

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Bergers
Ich wusste z.b. nicht, dass seit Jahren bei der Wurfabnahme auf Auffälligkeiten bzgl. EU geachtet wird.

Seit wann denn?

Ist das eigentlich auch in Frankreich ein Gesprächsthema?
20.11.2017 10:03 Helene ist offline E-Mail an Helene senden Homepage von Helene Beiträge von Helene suchen Nehme Helene in deine Freundesliste auf
Helene Helene ist weiblich
Rudelchefin

images/avatars/avatar-2990.jpg

Beiträge: 23.142

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habe mir erlaubt, den Threadtitel anzupassen. EU ist für manche Leute etwas anderes. zensur
20.11.2017 10:04 Helene ist offline E-Mail an Helene senden Homepage von Helene Beiträge von Helene suchen Nehme Helene in deine Freundesliste auf
katrin katrin ist weiblich
Graue Eminenz

images/avatars/avatar-2624.jpg

Beiträge: 14.081

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@ Manuela
Dann solltest Du das entsprechend kommentieren. Es lesen ja nicht nur Leute mit, die sich auskennen. Wie schnell kursieren dann Geüchte ala "dort kann man keinen Welpen kaufen, die sind alle krank". Das meinte ich mit "Hexenjagd".

Ich finde es auch von der Züchterin nicht besonders professionell, dieses Post so zu veröffentlichen. "Die Blutlinie von PDL ist eine gesunde Linie." Ok. Das kann sie aber a) gar nicht wissen und b) falls es tatsächlich eU gewesen wäre, dann würde dieser Befund (Erblichkeit der Deformation vorausgesetzt) ihre Aussage schon mal ad absurdum führen. Denn ein Merkmal, das nicht durch ein dominantes Gen verursacht wird, wird IMMER von beiden Elterntieren vererbt.
20.11.2017 10:14 katrin ist offline E-Mail an katrin senden Beiträge von katrin suchen Nehme katrin in deine Freundesliste auf
Bergers Bergers ist weiblich
Rudelmitglied

images/avatars/avatar-2996.png

Beiträge: 3.582

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das musst du den Zuchtberater fragen. eU steht auch auf der Luste der meldepflichtigen Erkrankungen, ich weiß aber nicht, seit wann.
20.11.2017 10:16 Bergers ist offline E-Mail an Bergers senden Homepage von Bergers Beiträge von Bergers suchen Nehme Bergers in deine Freundesliste auf
Bergers Bergers ist weiblich
Rudelmitglied

images/avatars/avatar-2996.png

Beiträge: 3.582

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Entschuldige, da hast du Recht. Ich habe es auf der Arbeit in der Pause getippt und die
Hälfte vergessen.

Aber informieren will ich mich trotzdem und stelle bestimmt noch mehr dumme Fragen.
20.11.2017 10:21 Bergers ist offline E-Mail an Bergers senden Homepage von Bergers Beiträge von Bergers suchen Nehme Bergers in deine Freundesliste auf
Sandra Sandra ist weiblich
Rudelmitglied

images/avatars/avatar-2991.jpg

Beiträge: 5.686

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich finde es gut, richtig und wichtig, dass solch erbliche Schadgene möglichst unter Kontrolle gehalten werden.
Jede Rasse hat ihre Probleme.
Nicht darüber sprechen oder weg zu diskutieren hilft auf Dauer nicht.
Das sieht man beim Mali sehr gut. Aber die haben ihre Gentests SDCA1 und mittlerweile schon die SDCA2. Verantwortungsvolle Züchter testen ihre Hunde bevor sie in die Zucht gehen und verpaaren entsprechend.
Beim Holländer wird die DM getestet und sehr offen damit umgegangen. Das gefällt mir gut.
Den perfekten Hund gibt es nicht. Darum geht es auch gar nicht. Aber solche Prozeduren kann man den Tieren die man züchtet ersparen und ich finde, dass das die züchterische Verantwortung ist der jeder Züchter unterliegen sollte.

Ich möchte keine derartige Verantwortung tragen müssen.
20.11.2017 12:38 Sandra ist offline E-Mail an Sandra senden Beiträge von Sandra suchen Nehme Sandra in deine Freundesliste auf
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Beauci-Forum » Gesundheit & Krankheit » Medizin » Ektopische Urether beim Beauceron

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH