Beauci-Forum
Homeseite Private Nachrichten Registrierung Suche Häufig gestellte Fragen

Beauci-Forum » Tierschutz » Platz gesucht » (platziert) Ronny, inzwischen 2 Jahre alt - problematisch » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (5): « vorherige 1 2 [3] 4 5 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Ronny, inzwischen 2 Jahre alt - problematisch
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
katrin katrin ist weiblich
Graue Eminenz

images/avatars/avatar-2624.jpg

Beiträge: 14.151

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich finde das völlig unverantwortlich von dem TH, diesen Vermittlungstext auf die Seite zu stellen!

Abgesehen davon, daß bei einem 2jährigen Beauceron-Rüden 28kg Körpergewicht unnormal ist und da vielleicht eine medizinische Abklärung nötig wäre.
14.06.2016 10:20 katrin ist offline E-Mail an katrin senden Beiträge von katrin suchen Nehme katrin in deine Freundesliste auf
Josefine Josefine ist weiblich
Rudelmitglied

images/avatars/avatar-2965.jpg

Beiträge: 4.222

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Vielleicht kann Mama Pasta ja kurz posten was los ist - ich könnte mir denken, daß sie sich diesen Schritt nicht einfach gemacht hat.
Es ist ja auch nicht ihr erster Notbeauci?
14.06.2016 12:11 Josefine ist offline E-Mail an Josefine senden Homepage von Josefine Beiträge von Josefine suchen Nehme Josefine in deine Freundesliste auf
mama pasta mama pasta ist weiblich
Rudelmitglied

images/avatars/avatar-3065.jpg

Beiträge: 45

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Josefine,
ja wenn es kurz wäre. Bianca hat schon gefragt ob sie bei der Vermittlung helfen könnte. Ich stelle hier meine Antwortmail rein, in der das Wesentliche zur Sprache kommt.
Ich bin sehr unglücklich über das ganze Geschehen und schockiert über die Vorgehensweise des Tierheimes und der Hundetrainerin. Auf den Bildern sehe ich, daß der Hund seine Allergietabletten nicht bekommt und total gestresst ist.
Ich wollte das Beste für das Tier - was kann ich jetzt noch tun.

Liebe Bianka,
es war mit dem Tierheim ausgemacht, daß Ronnie nicht in die freie Vermittlung kommt,
sondern zum Wachdienst oder in einen ähnlichen Arbeitszusammenhang.
Ich kann das jetzt leider nicht mehr verhindern, kann Dir aber sicher versprechen, daß Du nicht verantwortlich sein möchtest.
Ronnie fällt die Menschen seines Rudels von hinten ohne Vorwarnung an und beißt seriös zu. Gerne die Schwachen, wie z.B. Meine 76 jährige Mutter.
Es handelt sich hierbei nicht um Schnappen oder ein allgemeines Führungsproblem.
Der Hund ist nur an eine Einzelperson vermittelbar, die sehr achtsam mit ihm umgeht, ihn auslastet und er darf die Nächte nicht im Haus verbringen.
Ich hab noch nie so einen Hund gehabt und wollte die Verantwortung für das Einschläfern nicht auf mich nehmen - was sich jetzt anscheinend als Fehler erweist.
Glaub mir: wenn Du oder andere engagierte Mitglieder des Forums hätten helfen können, hätte ich das sofort kommuniziert.
Niemand möchte für diese Vermittlung verantwortlich sein.

Danke für Deine Nachfrage,
Ich werde mich von dieser Erfahrung so schnell nicht erholen. Erspar Dir das.

Lg,
Susanne
14.06.2016 15:51 mama pasta ist offline E-Mail an mama pasta senden Homepage von mama pasta Beiträge von mama pasta suchen Nehme mama pasta in deine Freundesliste auf
dorothee dorothee ist weiblich
Rudelmitglied

images/avatars/avatar-2351.jpg

Beiträge: 2.523

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung nach der Beschreibung von Susanne:
so ein Hund gehört nirgendwohin (auch nicht in den Wachdienst), sondern eingeschläfert.
14.06.2016 17:59 dorothee ist offline E-Mail an dorothee senden Beiträge von dorothee suchen Nehme dorothee in deine Freundesliste auf
katrin katrin ist weiblich
Graue Eminenz

images/avatars/avatar-2624.jpg

Beiträge: 14.151

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das ist auch meine Meinung.

*edit*
Falls das alles so abgelaufen ist, wie mama pasta das schreibt.

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von katrin: 15.06.2016 00:48.

14.06.2016 18:16 katrin ist offline E-Mail an katrin senden Beiträge von katrin suchen Nehme katrin in deine Freundesliste auf
Helene Helene ist weiblich
Rudelchefin

images/avatars/avatar-2990.jpg

Beiträge: 23.201

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das tut mir sehr leid für Dich, Mama Pasta, auch wie das gelaufen ist. knuddel2


Ich lasse den Thread hier, damit allfällige Interessenten ihn finden können, auch wenn ich nicht der Meinung bin, dass dieser Hund weitervermittelt werden sollte, denn:

Zitat:
Original von dorothee
Meine Meinung nach der Beschreibung von Susanne:
so ein Hund gehört nirgendwohin (auch nicht in den Wachdienst), sondern eingeschläfert.

nickgruen
14.06.2016 18:44 Helene ist offline E-Mail an Helene senden Homepage von Helene Beiträge von Helene suchen Nehme Helene in deine Freundesliste auf
Diego Diego ist männlich
Rudelmitglied

images/avatars/avatar-3143.jpg

Beiträge: 582

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zwischen dem 24.11.2014 und dem Juni 2016 sinds 1,5 Jahre. Was ist denn da in der Zwischenzeit passiert ?
14.06.2016 19:22 Diego ist offline E-Mail an Diego senden Homepage von Diego Beiträge von Diego suchen Nehme Diego in deine Freundesliste auf
Régine Régine ist weiblich
Rudelmitglied

images/avatars/avatar-2107.jpg

Beiträge: 4.509

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

die erste Beschreibung des TH mit 4 Monaten (!): Dass er in dem jungen Alter schon im Tierheim sitzt, verdankt er seiner überaus kernigen Art und seines großen Sturkopfes.
Ronny weiß schon genau, was er will und vor allem, was er nicht will. Futter abgeben oder teilen gehört zu seinen verhassten Dingen. So sollten seine neuen Besitzer dies von seinem Einzug an üben und ihm klar machen, dass er es nicht toll finden muss, aber es trotzdem zu akzeptieren hat.

und dann die Beschreibung der neuen Besitzerin: dass er mal ein dominanter Rüde wird...(oderso)

Aktuell wäre wohl eine gründliche medizinische Abklärung v.a. auch vom Kopf angesagt (falls er nicht euthanasiert wird, was ich angesichts der Situation auch für die beste Lösung halten würde), weil doch - wie von Mama Pasta beschrieben - Schwache von hinten anfallen und verletzen nicht wirklich das Verhalten eines "dominanten" Hundes ist.
14.06.2016 21:59 Régine ist offline E-Mail an Régine senden Beiträge von Régine suchen Nehme Régine in deine Freundesliste auf
dorothee dorothee ist weiblich
Rudelmitglied

images/avatars/avatar-2351.jpg

Beiträge: 2.523

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Und - entschuldigung - so ein Hund hat auch im Wachdienst nichts zu suchen. Ein Hund im Wachdienst muss absolut funktionieren.
Zuweilen fällt es mit außerordentlich schwer, die Contennce zu wahren.
14.06.2016 23:15 dorothee ist offline E-Mail an dorothee senden Beiträge von dorothee suchen Nehme dorothee in deine Freundesliste auf
Petra Petra ist weiblich
Rudelmitglied

images/avatars/avatar-2154.jpg

Beiträge: 3.038

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ich bin hier in diesem Fall auch für die Endlösung, so schwer es für den Besitzer auch sein mag.
Allerdings ist auch das nicht immer so ganz "einfach" umzusetzen.
Da fasst man sich ein Herz und weiß man tut das Richtige, fährt mit seinem Hund zum TA, beschreibt die Situationen und bittet den Hund einzuschläfern. Dann sagt der TA, dass er das nicht macht, weil er hier einen netten, nicht aggressiven Hund sieht, der offensichtlich auch gesund ist. ER DARF DEN HUND NICHT EINSCHLÄFERN (sagt der Doc) Auf die Frage was denn nun ist wenn ein weiterer Vorfall wie beschrieben passiert bekommt man die Antwort: Der Besitzer ist verantwortlich. Der Hund muss IMMER gesichert sein, überall. Mit Maulkorb und Leine, er darf nirgends, auch nicht auch dem eigenen Grundstück, frei laufen.
Man muss also auf den Amtstierarzt warten der den Hund beurteilt. Nicht dass ich die Qualität eines AmtsTA anzweifele aber hier muss man auch "Glück" haben eine sehr qualifizierten TA zu treffen. Denn es handelt sich hier ja nicht um eine "normale" Aggressivität, wie will man das testen?
Was die medizinische Abklärung betrifft, kann das sicher nicht schaden. ABER die Frage ist, was bringt es wirklich. Bekommt man eine Diagnose und behandelt des Hund ist man sich da wirklich sicher dass es funktioniert, will heißen, kann ich dem Hund dann voll vertrauen dass sich ein Beißvorfall nicht wiederholt und wenn doch wer ist dann verantwortlich?

Es ist eine schlimme Geschichte, Susanne und auch Ronnie, tun mir sehr leid knuddel2 ,
Susanne hat das Beste für den Hund gewollt und nun endet es genau so wie sie es nicht wollte.

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von Petra: 15.06.2016 10:06.

15.06.2016 10:02 Petra ist offline E-Mail an Petra senden Beiträge von Petra suchen Nehme Petra in deine Freundesliste auf
Josefine Josefine ist weiblich
Rudelmitglied

images/avatars/avatar-2965.jpg

Beiträge: 4.222

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Susanne, vielen Dank für deine ehrliche Antwort - das gibt es nicht oft.

Die Entscheidung ist dir mit Sicherheit nicht leicht gefallen und daß das TH nun genau gegensätzlich handelt ist wirklich ein Unding.

Wenn du schon schreibst, daß du allein anhand er Bilder erkennen kannst, daß er seine Allergietabletten nicht bekommt, handeln sie auch im Sinne seiner Gesundheit grob fahrlässig.

... ganz zu schweigen von dem Wohl und der Gesundheit des Tierheimpersonals, evtl. Gassigängern und letztendlich Interessenten.

Da fragt man sich, was man eigentlich überhaupt noch tun kann, um hier Übel von allem Beteiligten abzuwenden...
15.06.2016 11:24 Josefine ist offline E-Mail an Josefine senden Homepage von Josefine Beiträge von Josefine suchen Nehme Josefine in deine Freundesliste auf
Bianka Bianka ist weiblich
Rudelmitglied

images/avatars/avatar-3169.jpg

Beiträge: 3.103

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Josefine

Da fragt man sich, was man eigentlich überhaupt noch tun kann, um hier Übel von allem Beteiligten abzuwenden...


Das ist auch genau meine Überlegung. Ich finde, dass das Tierheim an diesem Hund an mehreren Stellen suboptimal gehandelt hat:
1. Medikation bei diagnostizierten Allergien und einem Großpack mitgelieferter Medikamente nicht weiterführen
2. Kastration kurz nach Ankunft. Unfassbar und absolut unverantwortlich finde ich, dass Tierheime immer noch Rüden sofort kastrieren. Einem cortisolgesteuerten, immunschwachen, durch Abgabe im Tierheim verunsicherten, verängstlichten jungen Hund die körpereigene Möglichkeit zu nehmen, mit dem Dauerstress umzugehen, finde ich katastrophal und es macht mich fassungslos!
3. Einen Hund, der im Grunewald mit Hunden sozial agiert hat und mit einem Altrüden zusammengelebt hat, als pauschal rüdenunverträglich darzustellen, ist zu hinterfragen.
4. Auch das Zustandekommen der "Beißvorfälle" ist nach meinem gestrigen Gespräch mit Mama Pasta und unter Einbeziehung der Tatsache, dass es sich um einen Rüden mit wahrscheinlich sehr niedriger Reizschwelle handelt, nachvollziehbar. Aber natürlich nicht entschuldbar. Ich denke nur, dass man hier etwas tun könnte.

Ich wünsche mir für Ronny, dass nicht Euthanasie das Mittel der Wahl wird, sondern dass sich bald Jemand findet, der in aller Ruhe diesem Hund gerecht wird, der mit Sachverstand seine Verhaltensprobleme angeht und der es vor allem schafft, Ronnys mir gestern von Mama Pasta geschilderten wunderbaren Eigenschaften wieder zum Vorschein zu bringen. Ronny ist kein Kandidat für Jedermann, aber auch keiner für eine Euthanasie. Sinnvoll wäre in meinen Augen vor einer Verhaltenstherapie ein MRT des Kopfes, um Spätfolgen seiner Erkrankung als Welpe/Junghund oder einen Tumor sicher auszuschließen.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Bianka: 15.06.2016 12:14.

15.06.2016 12:13 Bianka ist offline E-Mail an Bianka senden Beiträge von Bianka suchen Nehme Bianka in deine Freundesliste auf
Verena Verena ist weiblich
Rudelmitglied

images/avatars/avatar-2144.jpg

Beiträge: 543

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Diego
Zwischen dem 24.11.2014 und dem Juni 2016 sinds 1,5 Jahre. Was ist denn da in der Zwischenzeit passiert ?


Genau diese Gedanken sind mir auch durch den Kopf gegangen, was ist geschehen mit einem so jungen Hund?
15.06.2016 19:36 Verena ist offline E-Mail an Verena senden Beiträge von Verena suchen Nehme Verena in deine Freundesliste auf
Régine Régine ist weiblich
Rudelmitglied

images/avatars/avatar-2107.jpg

Beiträge: 4.509

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

und was passiert da jetzt weiter?
19.06.2016 13:11 Régine ist offline E-Mail an Régine senden Beiträge von Régine suchen Nehme Régine in deine Freundesliste auf
Régine Régine ist weiblich
Rudelmitglied

images/avatars/avatar-2107.jpg

Beiträge: 4.509

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Régine
und was passiert da jetzt weiter?


hief... weiss da jemand etwas?
05.07.2016 18:01 Régine ist offline E-Mail an Régine senden Beiträge von Régine suchen Nehme Régine in deine Freundesliste auf
Petra Petra ist weiblich
Rudelmitglied

images/avatars/avatar-2154.jpg

Beiträge: 3.038

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

es gibt wohl Anstrengungen einen neuen Besitzer zu finden.....
06.07.2016 13:55 Petra ist offline E-Mail an Petra senden Beiträge von Petra suchen Nehme Petra in deine Freundesliste auf
Régine Régine ist weiblich
Rudelmitglied

images/avatars/avatar-2107.jpg

Beiträge: 4.509

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

aha!?
07.07.2016 00:35 Régine ist offline E-Mail an Régine senden Beiträge von Régine suchen Nehme Régine in deine Freundesliste auf
mama pasta mama pasta ist weiblich
Rudelmitglied

images/avatars/avatar-3065.jpg

Beiträge: 45

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Sagt mal Leute,

fällt denn niemanden von Euch was ein, was man jetzt noch für Ronnie tun könnte?
Ich könnte schier durchdrehen wenn ich daran denke, daß er dort einsitzt. Am liebsten würde ich hinfahren und ihn rausholen.
Ich hatte ihn dort abgegeben, weil ich weiß, daß ich einen solchen Hund nicht auslasten und führen kann und ich wollte ihm die Chance eröffnen in Arbeit zu kommen.
Ich habe ein Marktgeschäft in Berlin, einen Bauernhof im Oderbruch zu sanieren und wirklich eine umfangreiche Arbeitswoche.
Trotzdem finde ich Zeit mich um meine Hunde zu kümmern, ich nehme sie mit auf die Arbeit, gehe hinterher in den Hundeauslauf,
sie werden respektiert, versorgt und geliebt. Das hat bis dato auch gut funktioniert, der eine oder andere hat auch mal geschnappt oder hatte so seine "Eigenheiten".

Für Ronnie ist das nicht ansatzweise genug. Dieser Hund ist so schnell von Begriff, so intelligent und erfinderisch, er ist von einer niemals ermüdenden, vibrierenden Energie - er würde einen super Arbeitshund abgeben.
In der Durchsetzung seiner Interessen und in Sachen Positionierung im Rudel ist er wenig zimperlich, die Aggression kommt Blitzartig und ist dann auch genauso schnell wieder weg.
Er hat keine Beißhemmung und beißt auch zu fest zu, als das man das unter den Teppich kehren könnte.
Der Biß ins Knie seiner Spaziergängerin hätte definitiv im Krankenhaus versorgt werden müssen.
Ich habe keine Ahnung warum das so ist. Ist während der Prägungsphase in seinem ersten zuhause was schiefgelaufen?
Hat er doch eine Macke durch die schwere Erkrankung in seiner Zeit als Welpe?
Ich halte mich jetzt auch nicht für endkompetent, was Hunde angeht, also habe ich mich mit einigen Forumsmitgliedern, Hundetrainern und dem Tierheim beraten und dann die Entscheidung gefällt ihn dort hin zu bringen.
Wie furchtbar ist das jetzt geworden. Es gibt keinen Tag an dem ich nicht an ihn denke und weiß ich habe das falsch gemacht. Ich kann ihn auch nicht holen, das Problem hat sich ja nicht erledigt.
Wenn ich alleine wäre, sähe es auch noch mal anders aus, ich kann schon Hunde nehmen, die nur schwer vermittelbar sind - aber ich brauche Hilfe in meinem Alltag, es gibt meine Freundin,
die mit den Hunden stundenlang an der Oder spazieren geht, meine Mutter, die mir im Haushalt hilft. Der Hund kann diese Personen nicht in dieser krassen Form attackieren,
das krieg ich nicht wegorganisiert.

Es ist auch zu kurz gefasst zu sagen, daß er eine niedrige Reizschwelle hat.
Das trifft es nicht. Er ist ein sehr wesenstypischer, angstfreier, gut sozialisierter, überaus intelligenter Beauceron. Er handelt umsichtig und strategisch. Krasses Tier.
Schon als er klein war, war er eine "Respektsperson". Ich dachte immer: es lebt eine alte Hundeseele in diesem Welpen.
Wer sich auf diesen Hund einlässt muß eine Beschäftigung für ihn mitbringen, Arsch in der Hose haben und nicht nur Meinungen, ein Sortiment Beißkörbe und Klammerpflaster wären auch anzuraten.
Dafür wird er reich beschenkt. Es gibt zwar noch Hunde hier, aber das Haus ist leer ohne ihn.

Wenn einem von Euch noch was einfällt und ich etwas unterstützendes tun kann - nur her damit.
Wenn ich mit einem Interessenten ausführlich über den Hund sprechen soll, wir können telefonieren.
Es gibt einen kleinen Dauerauftrag an das Tierheim, mit dem seine Allergietabletten finanziert werden sollen (sollten), das halte ich natürlich gern aufrecht.
18.07.2016 18:01 mama pasta ist offline E-Mail an mama pasta senden Homepage von mama pasta Beiträge von mama pasta suchen Nehme mama pasta in deine Freundesliste auf
Régine Régine ist weiblich
Rudelmitglied

images/avatars/avatar-2107.jpg

Beiträge: 4.509

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

wie schon früher geschrieben, sehe ich für diesen Hund (so wie Du ihn beschreibst) nur eine gründliche medizinische Abklärung und dann eine gründliche Verhaltensabklärung z.B. bei Thomas Baumann.
So würde Klarheit entstehen, wie der Hund wirklich genau tickt (und wann und warum er diese aggressiven Aussetzer hat...), und es könnte gezielt ein neuer Besitzer gesucht werden, der dann auch genau wüsste wen er sich da holt und wie mit ihm umzugehen ist.
Oder aber er müsste halt in den Hundehimmel geschickt werden.
Alles andere - wie z.B. ihn nochmal jemandem zu geben, der ihn nimmt "weil er dort einsitzt" oder meint, durch Arbeit und Deckeln allein sei eine fehlende Beisshemmung (noch dazu in dieser Intensität) in den Griff zu bekommen - fände ich verantwortungslos.

Respekt übrigens, dass Du Dir eingestehst, diesem Hund nicht gerecht werden zu können, auch wenn es Dir fast das Herz zerreisst!
18.07.2016 20:12 Régine ist offline E-Mail an Régine senden Beiträge von Régine suchen Nehme Régine in deine Freundesliste auf
legolas legolas ist männlich
Rudelmitglied

images/avatars/avatar-3050.jpg

Beiträge: 1.600

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Régine
wie schon früher geschrieben, sehe ich für diesen Hund (so wie Du ihn beschreibst) nur eine gründliche medizinische Abklärung und dann eine gründliche Verhaltensabklärung z.B. bei Thomas Baumann.

Das ist mir auch eingefallen, vor allem bietet sich das ja in Berlin speziell an.

@mama pasta: Ich kenne den Thomas Baumann und möchte Dir auch empfehlen Kontakt zu Ihm bzw. seiner Frau aufzunehmen.
19.07.2016 08:45 legolas ist offline E-Mail an legolas senden Beiträge von legolas suchen Nehme legolas in deine Freundesliste auf
Seiten (5): « vorherige 1 2 [3] 4 5 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Beauci-Forum » Tierschutz » Platz gesucht » (platziert) Ronny, inzwischen 2 Jahre alt - problematisch

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH